Warum ist Bitcoin plötzlich so beliebt?

By posted on April 24, 2021 2:33AM
Warum ist Bitcoin plötzlich so beliebt?

Bitcoins Preise erreichten ein Allzeithoch von über $40,000, weniger als einen Monat nachdem sie zum ersten Mal $20,000 durchbrochen hatten. Seit dem Beginn der jüngsten Rallye, die angeblich im Oktober begann, hat sich der Wert vervierfacht.

Also für Profis und Neulinge gleichermaßen, oder wenn Sie der Kryptowährungsexperte auf Ihrer nächsten Zoom-Party sein wollen, ist es natürlich zu fragen: Warum steigen die Preise, und wird Bitcoin abstürzen? Mit Bitcoin kann man nu auch plötzlich sogar online in online Casinos zahlen und immer mehr Menschen nutzen diese Währung. Man kann sogar Freispiele ohne Einzahlung in Casinos mit Bitcoin spielen. Ist dies ein nachhaltiger Trend? Lesen Sie mehr und erfahren Sie, was dahinter steckt.

Bitcoin wurde vor gerade einmal 12 Jahren als eine neue Art von elektronischem Zahlungssystem erfunden, das auf einem internetbasierten Computernetzwerk aufbaut, das keine einzelne Person, Firma oder Regierung kontrollieren kann. Die Realität ist, dass die Handelsgeschichte der Kryptowährung Bitcoin so kurz ist und die Methoden zur Bewertung des Vermögenswertes noch weitgehend unerprobt sind, dass niemand wirklich sicher weiß, was er jetzt oder in Zukunft wert sein sollte.

Die Nachfrage von institutionellen Käufern, von denen viele den Bitcoin als Absicherung gegen die Inflation betrachten. Die Kryptowährung wird als Absicherung gegen Inflation gesehen, weil nach der ursprünglichen Programmierung des Netzwerks immer nur 21 Millionen Bitcoins geschaffen werden können; es besteht also ein Kontrast zu Zentralbanken wie der Federal Reserve, die aufgrund einer Ausschussabstimmung entscheiden können, mehr Geld zu drucken. Wer aber kauft aktuell Bitcoin?

Privatkäufe

Viele Privatpersonen spekulieren auf Bitcoin-Preise, und es ist zunehmend einfacher geworden, Bitcoin zu kaufen, da große Dienste wie PayPal im letzten Jahr Käufe ermöglichten. All das mag in den letzten Monaten zu einer enormen Rallye geführt haben. Aber könnten die Bitcoin-Preise abstürzen? Natürlich könnten sie das, sagten mehrere Analysten gegenüber unabhängigen Medien.

Der Preis der Kryptowährung ist notorisch volatil, und erhebliche und unerwartete Preisschwankungen sind nicht ungewöhnlich. Unten ist eine Auswahl von Kommentaren von Kryptowährung Analysten und anderen Finanzexperten auf, wie ein Rückzug aussehen könnte, und was könnte es verursachen.

Andere wünschenswerte Eigenschaften von Bitcoin-Investitionen

Bitcoin ist dezentralisiert. Er wird nicht von einer Regierung oder einer Finanzaufsichtsbehörde reguliert. Wie Sie gelesen haben, wird bitcoin von seiner eigenen Gemeinschaft betrieben und „überwacht“. Diese Dezentralisierung ist einer der größten Anreize für viele, die sich für Bitcoin entschieden haben.

Wie Sie vielleicht wissen, haben Regierungen auf der ganzen Welt in der Vergangenheit Gold konfisziert und während einiger Perioden war der private Besitz von Gold verboten. Theoretisch sind Regierungsbehörden jedoch nicht in der Lage, Ihren Bitcoin zu konfiszieren.

Bitcoin ist portabel und nahezu reibungslos zu senden und zu empfangen. Er kann von überall nach überall in nur wenigen Sekunden gesendet werden. Er kennt keine Grenzen. So weit so gut. Diese Währung klingt also nahezu zu gut, um wahr zu sein. Aber, es gibt auch einige Nachteile und Risiken, die es zu beachten gibt.

Was sind die Risiken des Besitzes von Bitcoin?

Das größte Risiko ist das Hacken von Bitcoin-Tauschplattformen und der Bitcoin-Blockchain-Plattform. Bis heute hat die Bitcoin-Plattform nie einen ernsthaften Hacking-Vorfall erlitten, aber sicherlich wurden viele Drittanbieter-Börsen, die Bitcoin für ihre Kunden halten, gehackt und Bitcoin wurde gestohlen.

In Kanada wurden viele Opfer des QuadrigaCX-Debakels. Insgesamt 80.000 ungesicherte Gläubiger – praktisch alle Kunden von QuadrigaCX – haben sich gemeldet und behaupten, dass ihnen insgesamt 215 Millionen Dollar geschuldet werden. Im Fall von QuadrigaCX starb der Gründer und nahm angeblich die Schlüssel mit auf sein Sterbebett.

Es gibt viele weitere Risiken, unter anderem von Regierungen, die versuchen könnten, diese neue Währung, die in Konkurrenz zu ihren eigenen Fiat-Währungen steht, zu umgehen oder zu regulieren.

Der Besitz von Bitcoin könnte auch in zu wenigen Namen konzentriert sein, die dann den Bitcoin-Preis kontrollieren oder manipulieren können. Wie Sie sehen ist hier die Reise also ungewiss und es bleibt abzuwarten, wie sich dieser Trend in den nächsten Monaten und Jahren entwickeln wird.

Recently Published Stories

Bitcoin: Die grossen Kursgewinne verteilen sich auf 10 Tage pro Jahr

An welchen Tagen werden eigentlich die größten Erfolge beim Bitcoin-Handel erzielt? Der Mitbegründer von Fundstrat, Thomas Lee, hat da etwas

bitcoin

Bitcoin: Laut Studie sicherer Hafen für US-Millennials

Die Gefahr einer Wirtschaftsrezession sehen zwei Drittel aller US Investoren, dies ergab eine Studie. Im Gegenzug steht die jetzige Generation

Bitcoin steuert Richtung 10.000 Dollar

Bitcoin ist wieder da!

Die Kryptowährung Nummer eins Bitcoin ist wieder da. Seit Anfang des Jahres legte Bitcoin um deutlich mehr als 100 Prozent

X